Diese Seite verwendet Cookies. Durch klicken auf "OK" sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und unserem Datenschutz finden Sie hier.

KIRAS Sicherheitsforschung

  •  11
Kooperative Projekte > 2013

VIDRO

Virtueller Drogenhandel – Eine neue Herausforderung bei der Bekämpfung Organisierter Kriminalität

Eine neuartige Entwicklung im Bereich der Organisierten Kriminalität stellt der Handel mit illegalen Drogen im Internet dar, der anonym auf online Marktplätzen stattfindet und Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden vor neue Aufgaben stellt. In der Studie wird dazu empirisch untersucht, wie groß die Verschiebung zwischen physischem und virtuellem Drogenhandel ist und inwieweit dieselben Akteure und Strukturen der Organisierten Kriminalität auf virtuellen und realen Drogenmärkten tätig sind. Das Ergebnis des Projekts besteht in der Entwicklung eines Tools zur systematischen Analyse virtueller Drogenhandels-Marktplätze im „Dark Net“ sowie zur Kontextualisierung der erhobenen Daten, welche das Bundeskriminalamt bei der strategischen Planung von Maßnahmen zur erfolgreichen Bekämpfung Organisierter Kriminalität unterstützen sollen.

Projektleitung
Vienna Centre for Societal Security

Projekt- und Kooperationspartner
LEROX Datenverarbeitung GmbH

Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungs GmbH

Bundesministerium für Inneres/ Bundeskriminalamt

Kontakt
Vienna Centre for Societal Security
Paulanergasse 4/8, A-1040 Wien
Tel.: +43 1 929 66 38

Web: vicesse.eu

PD Dr. Reinhard Kreissl
E-Mail: reinhard.kreissl@vicesse.eu

Dr. Meropi Tzanetakis
E-Mail: meropi.tzanetakis@vicesse.eu